Sie sind hier:

Herzlich Willkommen

Auf dieser Seite stehen Infos über die Partnerschaft für Demokratie von Bremen.

Was ist die Partnerschaft für Demokratie?

Alle Menschen in Bremen sollen gut leben können.
Egal, welche Haut-Farbe sie haben.
Egal, aus welchem Land ihre Familie kommt.
Egal, ob sie eine Behinderung haben oder nicht.
Egal, welche Glauben sie haben.
Niemand soll schlecht behandelt werden, weil er irgendwie anders ist.

In Bremen sollen sich viele dafür einsetzen.

Darum hat Bremen einen Plan gemacht,
wie die Stadt sich dafür einsetzen will.
Der Plan heißt Partnerschaft für Demokratie

Auch die Bundes-Regierung unterstützt viele, die sich dafür einsetzen.

Gruppen, Vereine, Projekte und Städte. Zum Beispiel Projekte;

  • die etwas gegen rechte Gruppen und Nazis tun.

  • Oder die etwas gegen Juden-Feindlichkeit tun.

  • Oder die etwas dafür tun, dass alle Menschen gut zusammen leben können.

  • Und die sich für die Mitbestimmung einsetzen.

Es soll mehr Rücksicht und Verständnis geben:
Für alle Menschen.
Man sagt auch Toleranz.
Das Programm der Bundes-Regierung heißt:
Partnerschaft für Demokratie.

Die Vereine und Projekte können Geld dafür bekommen.

Dafür setzt sich das Amt für Soziale Dienste Mitte ein.
Das ist für die Stadt-Teile Mitte, östliche Vorstadt und Findorff.

Auf dieser Internet-Seite finden Sie wichtige Infos und Regeln:

  • Darin steht,
    wann mann Geld für ein Projekt bekommen kann

  • Papiere und Infos für den Antrag

©Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V. Alle Rechte vorbehalten.

Brauchen Sie Hilfe bei dem Antrag?

Wir beraten Sie gerne.

Ihre Ansprech-Personen sind:
Carola Krüger und Liza Kis
E-Mail: partnerschaftfuerdemokratie@die-buchte.de
Telefon: 0421 36159023